Die Puppenmacherin

„Die Puppenmacherin“

von Max Bentow

ISBN: 978-3-442-48003-6

Preis: 9,99 €

erschienen im goldmann verlag

Band 2 der Nils Trojan Reihe

Klappentext:

Keiner tötet wie er.

Er wird nicht ruhen, bis er sie hat.

Damit er endlich seinen Frieden findet.

Der Berliner Kommissar Nils Trojan hat schon einiges zu sehen bekommen im Lauf seiner Karriere. Als er aber eines Tages am Schauplatz eines neuen Mordfalles eintrifft, erfasst ihn das pure Entsetzen: Denn in einem dunklen Keller erblickt er eine junge Frau, erstickt in einer Masse von getrocknetem Schaum, der sie wie ein monströser Sarkophag umgibt. Bald schon stößt Trojan auf einen vergangenen Fall, der erstaunliche Parallelen aufweist – doch der damals identifizierte Täter gilt mittlerweile als tot. Ist es möglich, dass jemand sein wahnhaftes Treiben kopiert? Im Zuge seiner weiteren Ermittlungen bittet Trojan die Psychologin Jana Michels um Unterstützung, denn er ahnt, dass sein Gegner einer inneren Logik folgt, die er alleine nicht zu entschlüsseln vermag – und das Morden noch lange kein Ende hat…

.

.

.

Nachdem ich nun schon mehrfach über den Namen Max Bentow in Verbindung mit guten bis sehr guten Rezensionen gestoßen bin, wurde es Zeit, dass auch ich mal eines seiner Werke in die Hände nehme. Da ich mir Band 1 der Reihe zu Weihnachten gewünscht habe, musste ich nun mit dem zweiten Band beginnen, da meine Neugierde auf den Autor nicht bis nach dem Fest gezügelt werden konnte. Zwar fanden sich einige Andeutungen auf Band 1, doch auch ohne diesem Vorwissen war Band 2 gut lesbar und verständlich.

Und meine Erwartungen nach dem ganzen Lob, dass ich gelesen hatte, wurden nicht enttäuscht. Guter Plot, eingänglicher Schreibstil und gut gezeichnete Protagonisten… Ich werde auf jeden Fall noch mehr Werke von Bentow in meiner kleinen Bibliotheke ansammeln. 😉

Spannung pur!

Eine Antwort auf „Die Puppenmacherin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.