Das Kind in mir will achtsam morden

“ Das Kind in mir will achtsam morden“

von Karsten Dusse

ISBN: 978-3-453-42444-9

Preis: 10,99 Euro

erschienen im heyde verlag

Band 2 der Achtsam-Morden-Reihe

Klapptext:

„Es ist nie zu spät für eine unglückliche Kindheit“

Joschka Breitner, Das innere Wunschkind

Björn hat das Prinzip der Achtsamkeit erlernt und mit dessen Hilfe sein Leben verbessert. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich liebevoller mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans, weil er den Chef des einen ermordet und den des anderen im Keller eines Kindergartens eingekerkert hat. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Ganz so einfach ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns innerem Kind!

.

.

.

Im ersten Band beschäftigte sich Björn mit dem Thema Achtsamkeit und es war herrlich, ihm dabei zuzusehen, wie er achtsam von einer Katastrophe in die nächste schlidderte und mit Hilfe der Achtsamkeit auch wieder daraus herausmanövrierte.

Nun also soll er sich mit seinem inneren Kind beschäftigen. Es ist unglaublich unterhaltsam, wie Björn sich mit seinem inneren Kind auseinander setzt, sich auf dieses einlässt und welche Probleme sich daraus ergeben, aber damit auch lösen lassen.

Wir alle tragen dieses innere Kind in uns und bei einigen Therapiesitzungen saß ich bei Joschka gleich mit auf der Bank und habe mich mit meinem eigenen inneren Kind beschäftigt.

Zum Glück brauchen wir uns aber nicht um einen gefangen gehaltenen Mafia-Boss kümmern, welcher plötzlich verschwunden ist. Auch nicht mit schlechten Kellnern, welche Bergabhänge hinunterpurtzeln auseinandersetzen und erst recht nicht mit weiteren verbrecherischen Familien, die uns das Leben schwer machen oder grölenden Jugendlichen, die in der Nachbarschaft randalieren, Kindergarteneltern, welche die Welt retten wollen und und und…

Diesen Berg an Problemen gehen Björn und sein inneres Kind gemeinsam an und es ist erfrischend, mit welchen Methoden das innere Kind diese Probleme bewältigen will. Einige Vorschläge gehen dabei komplett daneben und führen zu neue Probleme, andere sind erstaunlich erfolgreich.

Unglaublich gute und kurzweilige Unterhaltung, die einen auch selber mit seinem inneren Kind beschäftigen lässt, wenn man denn offen dafür ist.