Sterbende Seelen

„Sterbende Seelen“

von Leo Born

ISBN: 978-3-404-18325-8

Preis: 11,00 €

erschienen im luebbe verlag

Band 6 der Mara Billinsky Reihe

Klappentext:

Wie viele Qualen überlebt eine Seele?

Frankfurt wird von einer brutalen Mordserie erschüttert, deren blutige Spuren Kommissarin Mara >>Die Krähe<< Billinsky bis nach Sizilien führen – mitten in ein grausames Netz aus Zwangsprostitution, Drogenhandel und düsterem Aberglauben. Maras einzige Chance, um an die Hintermänner dieser finsteren Organisation zu gelangen, ist die Prostituierte Joy. Doch Joy flieht vor ihren Peinigern – und wird zur lebenden Zielscheibe einer gnadenlosen Jagd durch die Mainmetropole.

.

.

.

Wieder ein unglaublich guter Thriller, wie wir ihn von Leo Born kennen. Und doch ist dieses Mal alles ganz anders, als zuvor. Klimmt ist im Krankenstand und ausgerechnet Mara soll ihn als Chef vertreten, was natürlich in der Abteilung nicht unbedingt auf Beifall stößt. Rosen hat noch immer den Tod seiner Liebe nicht verkraftet und ist voller Selbstzweifel. Und auch der Fall hat es in sich, lange treten die Ermittler auf der Stelle und kommen den Tätern kein Stück näher, obwohl Mara mit der ihr eigenen Verbissenheit an den Fall geht.

Ich hatte mich in die Krähe vom ersten Augenblick an verliebt und wurde auch in diesem Band nicht enttäuscht. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall der Krähe.