Oh du tödliche…

„Oh du tödliche“

Rosemarie Benke-Bursian (Hrsg.)

ISBN: 978-3-7526-8862-7

Preis: 6,99 €

erschienen im BoD

Klappentext:

War die Idee mit dem Adventskalender nicht genial?

Wo kommt nur plötzlich die Weihnachtsmusik her? Etwa aus der Wand?

Und wer sich von hinten anschleicht, ist auf jeden Fall selber schuld, wenn…, oder?

Fragen über Fragen, auch zu verschwundenen Schmuckstücken, blasenwerfenden Eiern, selbstgebackenen Plätzchen die – ach herjeh – einfach weitergereicht wurden… und zu einem ganz besonderem Weihnachtsfrieden, der dann doch anders endet.

Die humorvollen, manchmal bitterbösen und immer wieder überraschenden Antworten finden Sie in den neun weihnachtlichen Kurzkrimis vor: Rosemarie Benke-Bursian (Hrsgb.), Karin Büchel, Nina Camara, Magnus Haensler, Mona Moldovan, Christine Neumeyer, Rebecca Schneebeli, Petra Stangier, Ashley Wood.

Die Kurzkrimis geben aber nicht nur der Weihnachtszeit eine besondere Würze – vor allem, wenn sie in größerer Runde vorgelesen werden – sie bieten zu jeder Jahreszeit eine vergnügliche und spannende Abwechslung.

.

.

.

Ich bin kein großer Fan von Kurzgeschichten, egal welchen Genres. Zumeist sind die Geschichten doch sehr flach erzählt, da in der Kürze keine Tiefe aufgebaut werden kann. So ist es auch bei diesen neuen Geschichten.

Dennoch sind die meisten gut geschrieben und haben mich kurz unterhalten.

Auch wenn der Klappentext verspricht, dass sie zu jeder Jahreszeit Unterhaltung bieten, ich denke, sie sollten doch in der Vorweihnachtszeit gelesen werden. Im Hochsommer am Strand möchte ich dann nicht wirklich etwas über geschlagene Weihnachtsbäume und besondere Adventskalender lesen und hätte vermutlich gar keinen Spaß an den Geschichten.

So, zur passenden Zeit, haben sie für kurze Zerstreuung gesorgt und waren alle durchaus lesbar. Wirklich enttäuscht hat mich keine Geschichte, auch nicht überrascht, aber das ist bei Kurzgeschichten in meinen Augen schon alles, was man erwarten kann. Also durchaus ein nettes Geschenk für Nikolaus oder Weihnachten.